Nachricht
Willkommen auf www.kanuslalom.de
Qualifikationen 2016: Startberechtigte Boote
Aktuelles
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Mittwoch, den 11. November 2015 um 10:22 Uhr

Hier die Liste der bei den Qualifikationen 2016 startberechtigten Boote. (letzte Aktualisierung: 05.12.2015)  Sollten mir dabei Fehler unterlaufen sein – z.B. Bei den Jahrgängen der Finalteilnehmer der DM Schüler oder bei der Vereinszugehörigkeit der Sportler – bitte ich um Entschuldigung und um einen entsprechenden Hinweis (email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Weiterhin bitte ich darum, Sonderanträge für den Verbleib im DC/NWC (vgl. DWB 4.9.3) bis zum 30.11.2015 zu stellen. Bitte achtet dabei auf entsprechende Nachweise (z.B. Ärztliche Atteste).

Wie in den letzten Jahren wird auch dieses Mal für die Sportler, bei denen dem Antrag zugestimmt wurde, ein Leistungsnachweis beim Weltranglistenrennen in Markkleeberg gefordert werden.

 

gez. Markus Flechtner (DKV-Ressortleiter Kanu-Slalom)

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 04. Dezember 2015 um 23:45 Uhr
 
Trainingszeiten vor dem DC-/NWC-Finale in Budweis
Aktuelles
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Sonntag, den 23. August 2015 um 21:56 Uhr

Auf Basis der eingegangenen Anmeldungen gibt es jetzt eine erste Version der Trainingszeitenplanung für das DC-/NWC-Finale in Budweis.

Ich hoffe, wir haben dabei alle Meldungen und Wünsche berücksichtigt.

Abmeldungen, Nachmeldungen oder sonstige Änderungswünsche bitte per email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 
Kontaktadressen für den ECA-Junior-Cup
Aktuelles
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Sonntag, den 28. Juni 2015 um 17:44 Uhr

11./12.07.: ECA Junior Cup #1 + #2 -Bratislava: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

15.07.: ECA Junior Cup #3: Flattach: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

18./19.07.: ECA Junior Cup #4 + #5 Augsburg: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

25./26.07. ECA Junior CUP #6 + #7: Solkan: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

30./31.07.: ECA Junior Cup #8 + #9: Č. Budejovice: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. - Meldungen nur über diese Webseite

8./9.08: ECA Junior Cup #10: Krakow:   Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. Juli 2015 um 16:46 Uhr
 
Startberechtigung Nachwuchs-Cup und DM Jugend für Finalteilnehmer DM Schüler
Aktuelles
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Dienstag, den 16. Juni 2015 um 18:30 Uhr

Alle Finalteilnehmer der DM Schüler sind bei der DM Jugend startberechtigt. Für die Finalteilnehmer, die im zweiten A-Schüler-Jahr sind, gäbe es auch die Möglichkeit, dass sie in die Jugend wechseln. Hierzu ist folgendes zu beachten:

 

Relevant sind dabei folgende Punkte der DWB:

Startberechtigung DM Jugend

===========================

3.4.1.2 Jugend/Junioren

Startberechtigt in der jeweiligen Bootsklasse sind Jugendliche und Junioren, die für den Nachwuchs-Cup startberechtigt sind.

Startberechtigt bei der DM Jugend sind auch A-Schüler Boote, die sich bei der DM Schüler im gleichen

Jahr für das Finale in der jeweiligen Bootsklasse qualifiziert haben.

Sie dürfen nach der DM Jugend weiter in der Altersklasse Schüler A starten.

Startberechtigung Nachwuchs-Cup

===============================

4.3.2 Nachwuchs-Cup

Startberechtigt im Nachwuchs-Cup sind Jugend- und Junioren-Boote, die

..

• im laufenden Jahr erstmals in der Jugend starten und sich im letzten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur

Altersklasse „Schüler A“ bei den Deutschen Schülermeisterschaften für das Finale qualifizieren konnten.

..

 

Es ergeben sich zwei Varianten:

Variante 1:

Ein Verein meldet einen Finalteilnehmer der DM Schüler A in Berlin für die DM Jugend OHNE das Boot gleichzeitig für den Nachwuchs-Cup zu melden. Das bedeutet:

 

  • das Boot darf bei der DM Jugend in Hohenlimburg starten (DWB 3.4.12)
  • das Boot darf danach weiter Schüler A fahren (DWB 3.4.12)
  • das Boot darf nicht beim NWC-Finale in Budweis fahren (da nicht im NWC gemeldet)
  • wenn das Boot 2015 nicht mehr in der Jugend startet ist es 2016 im Nachwuchs-Cup startberechtigt.

 

Variante 2

Ein Verein meldet einen Finalteilnehmer der DM Schüler A in Berlin für die DM Jugend/Junioren und meldet das Boot gleichzeitig für den Nachwuchs-Cup. Das bedeutet:

 

  • das Boot vollzieht einen impliziten Altersklassenwechsel in die Altersklasse "Jugend" (da im NWC nur Jugend/Junioren-Boote startberechtigt sind). In diesem Fall beziehen sich die Formulierungen aus DWB 4.3.2  "das letzte Jahr der Zugehörigkeit zu Schüler A" und "im laufenden Jahr erstmals in der Jugend starten" auf das gleiche Jahr, nämlich 2015
  • das Boot darf bei der DM in Hohenlimburg und beim NWC-Finale in Budweis starten
  • das Boot unterliegt der NWC-Abstiegsregelung
  • nur wenn das Boot Ende 2015 nicht aus dem NWC absteigt, dann ist es 2016 im NWC startberechtigt
  • wenn das Boot aus dem NWC absteigt, muss die Startberechtigung für den NWC bei der Gruppenmeisterschaft 2016 neu erworben werden
Ergänzung:
Da zu den Qualifikationen im Junioren-Bereich in den letzten Jahren immer die Boote startberechtigt waren, die zum 1.1. des Jahres im Nachwuchs-Cup startberechtigt sind, gelten diese Aussagen auch sinngemäß für die Qualifikationen 2016. Weitergehende Einschränkungen können sich allerdings (theoretisch) ergeben, wenn Bundestrainer oder Sportdirektor schärfere Teilnahmekriterien festlegen (siehe auch DWB 5.1.2).

 

 
Meldungen zu Weltranglistenrennen
Aktuelles
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Freitag, den 22. Mai 2015 um 11:26 Uhr

Für die Meldungen zu Weltranglistenrennen bitten wir folgendes zu beachten:

- Startberechtigt / meldeberechtigt für Weltranglistenrennen sind ausschließlich Kadersportler des DKV.

- Alle Sportler, die teilnehmen möchten, müssen bei sich bis spätestens 4 Wochen vor dem Wettkampf beim Cheftrainer Michael Trummer ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) anmelden.

- Es dürfen sechs Boote bei Weltranglistenrennen starten. Sollten mehr Meldungen vorliegen, entscheidet unser Cheftrainer.

- Die Meldungen zu Weltranglistenrennen müssen über den DKV erledigt werden, da nur die Geschäftsstelle den Zugang zum Meldesystem der ICF hat.

- Da diese Weltranglistenrennen nicht in der Jahresplanung des DKV enthalten sind, müssen vor Ort alle Kosten selber getragen werden.

 

Für Nicht-Kadersportler bzw. Kader-Sportler die z.B. aufgrund des Teilnehmerlimits nicht berücksichtigt werden konnten, stehen die Rahmenrennen der Veranstaltung offen. Meldung hierzu durch die Vereine direkt an die Ausrichter.

 

Links:

ICF-Terminr 2015: http://www.canoeicf.com/icf/Canoe-Events/Event-Calendar.html

Liste der Weltranglistenrennen: http://www.canoeicf.com/icf/Aboutoursport/Canoe-Slalom/Race-Information/2015-Race-Information/main/01/text_files/file/2015%20ICF%20CSL%20Ranking%20Race%20Calendar.pdf

 

Wir bitten um Beachtung!

 

Michael Trummer (DKV-Cheftrainer Kanu-Slalom) & Markus Flechtner (DKV-Ressortleiter Kanu-Slalom)

 

 

 

 
DWB aktualisiert
Aktuelles
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Mittwoch, den 22. April 2015 um 08:59 Uhr

Die aktuellen Wettkampfbestimmungen stehen hier zum Download bereit.

 

Der Prozentsatz gemäß DWB 6.5.1 wurde für die Saison 2015 auf 15% festgelegt.

 

Update 12.05.2015: Die "Online-Variante" http://regeln.kanuslalom.de/ ist jetzt auch aktualisiert.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 06. Juni 2015 um 09:31 Uhr
 
Berufungen im DKV-Ressort Kanu-Slalom
Aktuelles
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Sonntag, den 15. März 2015 um 10:46 Uhr

Durch den DKV-Vizepräsidenten Leistungssport, Jens Perlwitz:

DKV-Referentin Kanu-Slalom - stellvertretende Ressortleiterin

Silke Gerhard

Kablower Weg 63a

12526 Berlin

 

Durch den DKV-Ressortleiter Kanu-Slalom. Markus Flechtner wurden folgende Beauftragte zur Unterstützung des DKV-Referenten Kampfrichterwesen, Frank Trompeter, berufen:

Beauftragte Kampfrichterwesen Kanu-Slalom - Einsatzplanung

Birgit Fehling

Eibenstraße 5

99094 Erfurt

 

Beauftragter Kampfrichterwesen Kanu-Slalom - KR-Ausweise

Oliver Schade

Wacholderstraße 5a

58452 Witten

 

Beauftragter Kampfrichterwesen Kanu-Slalom - Wettkampfbestimmungen

Volker Warstat

Müllerweg 3a

06126 Halle/Saale

 

Insgesamt ist das DKV-Ressort Kanu-Slalom damit wie folgt organisiert:

Organigramm DKV-Ressort Kanu-Slalom

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. Juni 2015 um 10:12 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 5

Partner

Banner
Banner

Werbung

Wer ist online

Wir haben 61 Gäste online

Countdown

28.04.2017



Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
www.kanuslalom.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting