Nachricht
Aktuelles


Start bei Internationalen Wettkämpfen E-Mail
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Montag, den 07. November 2016 um 08:33 Uhr

Liebe Sportkameraden,

bitte beachtet, dass grundsätzlich nur für den DC bzw. NWC startberechtigte Boote bei internationalen Wettkämpfen starten dürfen. (DWB 1.5.1.2.4 "Startberechtigt bei internationalen Wettkämpfen sind nur die im Deutschland-Cup oder Nachwuchs-Cup des DKV startberechtigten Wettkämpfer. Wird vom Veranstalter die Juniorenklasse ausgeschrieben und als separates Rennen gewertet, müssen Jugendliche und Junioren im Juniorenrennen starten. über Ausnahmen entscheidet der DKV-Ressortleiter Kanu-Slalom.")

Ausnahmeanträge - z.B. für die World Masters Games 2017 in Neuseeland, die 2017 erstmals offizielle ICF-Wettkämpfe sind - bitte vom Verein über die Landesfachwarte an den Ressortleiter.

 

gez. Markus Flechtner (DKV-Ressortleiter Kanu-Slalom)

 
Sonderanträge zur Teilnahme an der Qualifikation und Sonderanträge gemäß DWB 4.7.3. (Verbleib im DC oder NWC aufgrund besonderer Umstände) E-Mail
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Samstag, den 05. November 2016 um 13:03 Uhr

Derartige Sonderanträge sind – inkl.vollständiger Nachweise – bis zum 15.01.2017 über die Landesfachwarte beim DKV-Ressortleiter (ausschließlich via email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) einzureichen. Über die Anträge wird dann bis Ende Januar entschieden.

Wie in den vergangenen Jahren wird grundsätzlich ein Leistungsnachweis beim Frühjahrsslalom in Markkleeberg (7. - 9. April 2017 gefordert werden.

 

Gez. Markus Flechtner (DKV-Ressortleiter Kanu-Slalom)

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 05. November 2016 um 22:57 Uhr
 
Kampfrichterwesen E-Mail
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Mittwoch, den 06. Februar 2013 um 10:43 Uhr

Das Kampfrichterwesen im Kanu-Slalom wird vom DKV-Kampfrichterteam geleitet. Das Team besteht aus

  • Dr. Frank Trompeter (DKV-Referent für Kampfrichterwesen Kanu-Slalom)
  • Dr. Volker Warstat
  • Birgit Fehling (Einsatzplanung
  • Oliver Schade (Kampfrichterausweise)

Das Team ist via email über die Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erreichbar.

 

Einsatzplanung

Die Einsatzplanung für die DKV-Veranstaltungen (Deutsche Meisterschaften, Qualifikationen, Nachwuchs-Cup und Deutschland-Cup sowie German Masters) erfolgt jeweils im Januar. Grundlage ist eine Vorauswahl des DKV-Kampfrichterteams in Verbindung mit den Meldungen der Kampfrichter (ab Qualifikation 6). Die Meldung zu den Veranstaltungen erfolgt über die Kampfrichterobleute der Landesverbände bis jeweils zum 15.01. des Jahres.

Die festgelegte Einsatzplanung wird dann auch im Downloadbereich veröffentlicht.

 

Kampfrichterausbildung

Die Kampfrichterausbildung findet auf Ebene der Landesverbände statt. Die Schulungen für die Qualifikationen 1 und 3 erfolgen üblicherweise im Winterhalbjahr. Kampfrichter mit entsprechender Erfahrung können dann auch die höheren Qualifikationen erlangen. Für Einsätze als Streckenschiedsrichter, Jury-Mitglied oder Hauptschiedsrichter auf DKV-Veranstaltungen (Qualifikation 6 - 8 ) gibt es keine gesonderte Ausbildung. Die Kampfrichterobleute der Landesverbände können dem DKV-Kampfrichterteam entsprechend geeignete Kampfrichter vorschlagen (Termin: im Normalfall bis Ende Oktober/DKV-Ressorttagung). Bitte hierzu die entsprechenden Rahmenrichtlinien beachten.

Für die Ausbildung hat das DKV-Kampfrichterteam Ausbildungsunterlagen zusammengestellt. In der Ausbildung werden auch Videos (ZIP-Datei, ca. 1 GB) verwendet, aus denen besondere Bewertungssituationen hervorgehen. Die Videos sollten mit jedem "üblichen" Mediaplayer abspielbar sein, z.B. mit dem VLC MediaPlayer oder Kinovea.

Auf Youtube gibt es auch ein Schulungsvideo des Internationalen Kanu-Verbandes ICF (auf englisch).

http://www.canoeslalom.co.uk/judging_guide/index.htm

 

Kampfrichterausweise

Nach erfolgreicher Ausbildung werden Kampfrichterausweise ausgestellt. Diese sind üblicherweise 4 Jahre gültig und müssen dann verlängert werden (ggf. sind auch kürzere Laufzeiten möglich). Die Verlängerung für die Qualifikation 1 - 5 erfolgt durch die LKV-Kampfrichterobleute. Kampfrichterlizenzen der Stufen 6-8 werden vom DKV verlängert. Bitte hierzu die entsprechenden Rahmenrichtlinien beachten. Die LKV-Kampfrichterobleute können die Ausweisformulare bei der DKV-GmbH bestellen.

Wichtig: ein Kampfrichterausweis muß ab Qualifikation 2 ein Foto des Inhabers enthalten, ansonsten ist der Ausweis nicht gültig!

 

 

Einsätze auf DKV-Veranstaltungen

Die Einsatzplanung für die DKV-Veranstaltungen erfolgt Anfang des Jahres durch das DKV-Kampfrichterteam. Die Meldung für die Veranstaltungen erfolgt über die LKV-Kampfrichterobleute bis zum 15.01. Die Rückmeldung erfolgt dann Anfang Februar über die LKV-Kampfrichterobleute.

 

Internationale Kampfrichtereinsätze

Für Einsätze bei internationalen Wettkämpfen ist eine ICF-Kampfrichterlizenz erforderlich. Lehrgänge dazu finden üblicherweise bei den Weltmeisterschaften und den Junioren-Weltmeisterschaften statt Wer Interesse daran hat, an einem solchen Lehrgang teilzunehmen, der wende sich bitte an das DKV-Kampfrichterteam. Weitere Informationen gibt es auch auf der ICF-Webseite. Besonders wichtig für internationale Einsätze sind ausreichende Sprachkenntnisse (Englisch!).

Die Meldung für Weltcup-Rennen und Weltmeisterschaften muss bis zum 1.Oktober des Vorjahres bei der iCF sein. Interessenten melden sich daher bitte vorher beim DKV-Kampfrichterteam. Bitte das von der ICF geforderte Meldeformular nicht vergessen. Informationen zu den DKV-internen Auswahlkriterien für internationale Einsätze gibt es hier (die dort aufgeführten Kriterien für 2013 gelten sinngemäß weiter).

 

Weitere Informationen

Z.B. Formulare für Hauptschiedsrichterberichte, Checklisten für Proteste, Ausbildungsunterlagen etc. gibt es im Downloadbereich.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. März 2018 um 12:05 Uhr
 
Trainingszeiten Kanupark Markkleeberg E-Mail
Geschrieben von: Ressortleiter Kanu-Slalom   
Dienstag, den 07. Februar 2012 um 01:00 Uhr
Die Trainingszeiten gibt es ab sofort auf der Seite http://trainingszeiten.kanuslalom.info.

Anmeldungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. mit dem Anmeldeformular.
----
Informationen zu Trainingsnummern im Rahmen von BSP-Zeiten
Für das BSP-Training des Deutschen Kanu-Verbands gilt ab 22.08.2017 folgendes Handling:
1. Anmeldung über DKV (siehe www.kanuslalom.de / bis sieben Tage vor Termin)
2. Trainingsnummernausgabe vor jedem Training an der Tageskasse des Kanuparks (bzw. wenn diese nicht besetzt ist, gemäß Aushang an der Tageskasse)
- Ausgabe erfolgt gegen Unterschrift, kein Pfand.
- Namentliche Erfassung aller Sportler bei Startnummernausgabe.
- Abholung durch Einzelsportler oder Trainer (für alle seine Sportler) möglich.
3. Pflicht des Tragens einer Nummer während des Trainings. Weitergabe der Startnummern nicht erlaubt. Stichproben werden genommen.
4. Rückgabe über eine Plastikkiste, welche im Windfang auf dem Weg zu den Um kleiden steht.
Für Nummern, welche nicht zurückgegeben werden, erfolgt eine Berechnung von 47,60 EUR inkl. MwSt. sowie die Sperrung der entsprechenden Nummer.
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 24. März 2018 um 18:10 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 4

Partner

Banner
Banner
www.kanuslalom.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting